03
Feb
10

Genudelt!

Ich komme mir schon fast so vor, als würde ich nichts Anderes erleben: Ich sitze gerade mit Rosie und Ryan im Coffee-Shop, unfähig, mich zu bewegen. Der Grund: Spätzle mit Champignon-Sahne-Sauce und zum Nachtisch Apple Crumble…hmmm!

Wenn ich 7 Tage zurückdenke, sehe ich: Rosie, Ryan und mich, vollgefressen im Café. Letzte Woche gab’s meine pseudoindische Kartoffel-Hähnchen-Paprika-Pfanne, Ryan, Maxi und Anna haben mir beim Essen geholfen. Nachdem der Abwasch erledigt war, sind Ryan und ich losgezogen, um für ihn ein Hemd zu besorgen. Der langen Arme wegen hatte er an ein maßgeschneidertes gedacht. Unsere Shoppingtour war nach 5 Minuten beendet, als er die Preise gesehen hat – ab 110€ aufwärts. Und weil er keinen Bock hatte, weiter herumzuirren, sind wir hier nach Croix-Rousse gelaufen, um Tee, Schokolade etc. zu trinken. Nach und nach sind einige andere eingetrudelt, die Ryan per Massen-SMS informiert hatte – so voll hatte ich das Café noch nie gesehen!

Anschließend bin ich erstmal nach Hause gefahren – und habe Rosie später getroffen, um für’s Abendessen bei Ryan einzukaufen. Weil der Bus nicht sehr regelmäßig fuhr, waren wir erst gegen halb 10 da – und dann konnte das Kochen losgehen! Rosie hat eine köstliche Nudelsoße mit Aubergine, Zucchini und Paprika gemacht, dazu super-einfaches Bierbrot. Obwohl es schon das zweite ‚richtige‘ Essen des Tages war, haben wir alles vernichtet! Natürlich war ich nach all der Völlerei hundemüde und viel zu faul, den letzten Bus zu nehmen; Ryan hat mir freundlicherweise einen Schlafplatz angeboten. Wir haben noch stundenlang gequatscht und Ana vom Einschlafen abgehalten – die Wände in ihrer Wohnung sind papierdünn.

Für den Samstag hatten wir einen Trip nach Avignon geplant – wach geworden bin ich um 9.34 – schlappe 2 Stunden nach Abfahrt des Zuges. Die Anrufe und SMS der anderen hatte ich schlicht überhört…ich fand’s verdammt schade und habe den Tag mit Nichtstun vertrödelt. Am Abend hat eine englische Englisch-Assistentin bei sich in der Schule ihren Geburtstag gefeiert – und nein, es ist kein Vorurteil, dass englische Mädchen trinken wie ein Loch…später auf dem Weg in die Salsabar haben Larissa und ich uns weit weg hingesetzt…es war einfach zu albern, wie sie sich benommen haben. Da es mit meinen Salsa-Künsten nicht sehr weit her ist, bin ich nicht lange geblieben, sondern habe mich bald auf den (Fuß-)Weg nach Hause gemacht. Unterwegs bin ich bestimmt ein Dutzend mal fast gefallen – und das, obwohl kaum Alkohol im Spiel war: Am Abend hatte es wieder geschneit, und weil es sich ziemlich abgekühlt hatte, war der Weg vom Hôtel de Ville nach Charpennes eine einzige Rutschpartie.

Am Sonntag hatte es aufgeklart, es war kalt, aber sonnig – perfektes Wetter für eine weitere Runde Fußball im Park! Sam hatte den Ball – und kam eine halbe Stunde zu spät! Der arme Matt muss in seiner kurzen Hose fast erfroren sein…Als endlich alle 7 Spieler des Tages anwesend waren, haben auch Dan und Sam einen kleinen Strip im Park hingelegt. Die Mannschaften waren nicht ganz ausgeglichen – obwohl Matts Mannschaft einen Spieler weniger hatte, haben sie locker gewonnen – und wahrscheinlich hätte er uns auch alleine platt gemacht. Es hat wieder verdammt viel Spaß gemacht, es war matschig und wir sahen nach einigen spektakulären Fouls aus wie die Schweine – aber ohne Hinzufallen wär’s nur halb so lustig!

Am Montag musste ich mich regelrecht in die Schule quälen, die Aussicht auf (von meiner Terminale EURO abgesehen) völlig desinteressierte Schüler war nicht sehr verlockend. Der Tag ist zum Glück kurz, und so war ich gegen halb 1 zuhause und habe erstmal einen kleinen Mittagsschlaf gemacht, ehe ich mich mit einer heißen Dusche wiederbelebt habe. Zum Abendessen war ich mit Mike beim Mexikaner verabredet – der leider geschlossen war. Satt geworden sind wir trotzdem.

(Der Coffeeshop macht gleich zu, deshalb höre ich auf – mehr gibt’s auch gar nicht zu erzählen…)


1 Response to “Genudelt!”


  1. 1 Mama Susanna
    04/02/2010 um 12:12

    Liebe Hannah, Schreib doch am besten ein Kochbuch! Oder bringe alle neuen Rezepte mit nach Berlin! Liebe Grüße Mama


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: