09
Okt
09

Die erste Schulwoche ist vorbei…

…aber für alle, die so neugierig waren, hier erstmal das versprochene, aber leider völlig verwackelte Foto:

CIMG1155Das Abendessen bei Jacques und seiner Frau war sehr nett; obwohl wir uns ja gar nicht kannten, hatte es nichts Gezwungenes. Und nicht zu vergessen das leckere Essen: Honigmelone als Vorspeise, danach Nudeln mit Lachs-Sahne-Sauce und zum Nachtisch meringues (Baiser, wie man in Frankreich lieber nicht sagen sollte) mit Apfelkompott aus dem Garten. MMMM! Leider musste ich heute früh aufstehen, sonst wär ich gerne noch länger geblieben.

Um 9 Uhr sollte ich in St Laurent de Mure sein, Abfahrt vom Gare de la Part-Dieu um 8. Das herbstliche Wetter war schon ein Vorgeschmack auf den Winter – es wird nicht schön! Wenigstens waren die Klassen sehr, sehr toll – nicht unbedingt, was das sprachliche Niveau angeht, aber sie waren alle so klein und niedlich! (Hoffentlich sage ich das auch noch, wenn ich sie alleine habe!) In allen Klassen hat Annick mich kurz vorgestellt und die Schüler konnten mir Fragen stellen – das war sehr lustig. In einer Klasse kam als erste Frage, wie alt ich denn sei, dann ob ich Haustiere hätte – nachdem Annick sie quasi mit der Nase darauf gestoßen hatte, haben sie mich dann doch noch gefragt, wie ich heiße, woher ich komme und warum ich in Frankreich bin. Obwohl der Tag ziemlich lang war, ist die Zeit schnell vergangen.

Die Rückfahrt hatte ich mir beschwerlich vorgestellt – bzw. unnötig lang: Um 15.30 hatte ich Unterrichtsschluss, der Bus nach Lyon fährt um 15.20. Und um 16.20. Glücklicherweise musste ich aber nicht so lange warten, weil Sandrine, eine Französischlehrerin, mich bis zur ersten U-Bahn-Station mitzunehmen, so dass ich doch zeitig zu Hause war und vor der Rush-Hour meine Einkäufe erledigen konnte – wobei ich allerdings die Hälfte vergessen habe, so dass ich jetzt ohne deutsches Brot dastehe und morgen wohl oder übel mal wieder baguette à l’ancienne essen muss😉

Wenigstens für’s Abendessen hatte ich an alles gedacht – inspiriert von Michaels Facebook-Fotos habe ich Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika, Zwiebeln, Tomate, Basilikum und Scharf gekocht, dazu Reis. Und weil ich immer noch viel zu viel koche, war auch für Laure noch genug da. (Es war sehr, sehr lecker!)

Später treffe ich mich mit Michael, Rosie und ein paar anderen Assistenten am Place Bellecour. Ich weiß nicht, was wir unternehmen werden, habe aber das unbestimmte Gefühl, dass wir auf den Berges du Rhône enden könnten – ich nehme ne warme Jacke mit!


0 Responses to “Die erste Schulwoche ist vorbei…”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: